Stükerjürgen Aerospace Composites

Stükerjürgen Aerospace Composites

Fertigungsverfahren

Luftfahrt

Fertigungsverfahren

Wir beherrschen eine Vielzahl unterschiedlicher Fertigungsverfahren. So sind wir in der Lage, Ihre spezifischen Anforderungen an ein Produkt exakt zu erfüllen – insbesondere unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit. Als Systemlieferant bieten wir Ihnen alle Leistungen aus einer Hand. Ein entscheidender Vorteil für die reibungslose Umsetzung Ihrer Projekte.

3D-Printing

3D-Druck

Stükerjürgen Aerospace Composites GmbH & Co. KG bedient sich im Bereich der additiven Fertigung (3D-Printing) des FDM-Prozesses (Fused Deposition Modeling).

FDM ist ein Fertigungsverfahren bei dem ein Werkstück schichtweise aus einem schmelzfähigen Kunststoff aufgebaut wird.

  • Max. Bauteilgröße in einem Druck
    aus PEI 9085 und ABS: 900 x 600 x 900 mm
  • Max. Bauteilgröße in einem Druck
    aus diversen Materialien: 400 x 350 x 400 mm

Erfahren Sie mehr:

 

 

 

Ab sofort erhalten Sie bei Ferdinand Stükerjürgen auch die für den 3D-Druck erforderlichen Kunststofffilamente.

Spritzguss

Partition

Das Spritzgussverfahren ist ein Herstellungsprozess, bei dem das Material in eine Form gespritzt wird.

Das Spritzgussverfahren zählt zu den häufigsten Fertigungsverfahren und ermöglicht es, Formteile aus Kunststoff in kleiner und großer Stückzahl kostengünstig herzustellen. Dabei lassen sich nahezu unendlich viele Formen und Oberflächenstrukturen realisieren. Das Verfahren ist vor allem bei großen Produktionsmengen wirtschaftlich einsetzbar. Für maximale Wiederhol- und Passgenauigkeit wird gesorgt und auf perfekte Maßhaltigkeit und Farbtreue Ihrer Spritzgussartikel geachet.

  • Bauteile von 0,1g bis 6.000g
  • Interner gasgefüllterDruckprozess
  • Inserts-und Outsert-Technik
  • Silikoneinspritzung

Extrusion

Luftfahrt

Die Extrusion ist ein fortlaufender Herstellungsprozess für die Produktion von Profilen.

Ein Thermoplast oder Elastomer wird kontinuierlich aus einer formgebenden Düse herausgepresst. Die Produktkennzeichnung erfolgt linear durch Offsetdruck, Tintenstrahldruck oder Heißdruck.

Verschiedene Rohre und High-Tech Profile:

  • Gewicht von 10 Gramm bis 6.000 Gramm pro Meter
  • Maximale Breite von 700 mm
  • Direkte Einbindung von Löchern, Schablonen und Aufdrucken

Maschinenpark:

  • Vollautomatisierte Ausstattung
  • Maschinen durch Infrarotlicht reguliert
  • Mikroprozessorgesteuertes Temperaturregulationssystem

Kennzeichnung durch:

  • Offsetdruck
  • Tintenstrahldruck
  • Heißprägen/Prägefoliendruck
Wir verarbeiten folgende Materialien:
 

Tiefziehen

Tiefziehen

Das Tiefziehen ist ein Verfahren zur Umformung thermoplastischer Kunststoffe, wobei eine Platte erhitzt und durch ein Vakuum mittels eines Tiefziehwerkzeuges geformt wird.

Dieses Herstellungsverfahren erfordert noch ein Entgraten durch CNC-Fräsmaschinen. Es handelt sich hierbei um eine wirtschaftliche Lösung für Prototypen und Kleinserien.

  • Große Teile bis zu 2400 x 1200 x 900 mm möglich
  • Wirtschaftliche Lösung
  • Geeignet für Prototypen und Kleinserien
  • Zutreffend für Sichtbauteile (kein Lackieren erforderlich)
  • Strukturierte oder glatte Oberflächen verfügbar
  • Verschiedene Farben verfügbar
  • Betriebseigene Plattenproduktion (Material PEI und PC)

 
 

STIn

Kunststoff

STIn für Kleinserien & Prototypen im Bereich Spritzguss


STIn ist ein Verfahrenskonzept für die Herstellung von Kleinserien- und Prototypenbauteilen aus thermoplastischen Kunststoffen im Spritzgussverfahren. Die Bauteile werden in speziellen Werkzeugsystemen, die aus verschiedenen Materialien (je nach Stückzahl und Kunststoffmaterial) gefertigt werden können, produziert. Die Lieferzeit der Bauteile, ab Freigabe der Konstruktionsdaten, beträgt 3 bis max. 4 Wochen.

Erfahren Sie mehr:

STEx

Kunststoff

STEx für Kleinserien & Protoytpen im Bereich  Extrusion


STEx ist ein Verfahrenskonzept für die Herstellung von Kleinserien- und Prototypenbauteilen aus thermoplastischen Kunststoffen im Extrusionsbereich. Die Extrudate werden in speziellen Werkzeugsystemen, die aus verschiedenen Materialien (je nach Stückzahl und Kunststoffmaterial) gefertigt werden können, produziert. Die Lieferzeit der Extrudate, ab Freigabe der Konstruktionsdaten, beträgt 3 bis max. 4 Wochen.

EMC

Luftfahrt

EMC steht für „Extrusion-Moulding-Combination” und ist entwickelt worden wenn Baugruppen in verschhiedenen Längen benötigt werden.

Individuelle Kabinengestaltung zu geringen Kosten

Die Kombination von Spritzgussbauteilen mit Extrusionsprofilen erlaubt, mit nur einem Werkzeugset, die fertigen Bauteile in verschiedenen Längen herzustellen. Die Bauteile sind lackiert oder mit einem speziellem Design nach Ihren Wünschen gefertigt.

Vorteile:
  • Kostengünstige Lösung
  • Einbaufertige Bauteile
Für die Luftfahrtindustrie werden Kunststoffe in Anlehnung an FAR 25.853 und ABD0031 verarbeitet.

Sandwich

Sandwich

SAC Sandwich ist eine wirtschaftliche Lösung für sehr leichte und stabile Baugruppen.


Das Design ist flexibel, und kann an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Vorteile:

  • Sehr leicht
  • Hohe Stabilität
  • Wirtschaftliche Lösung
  • Hergestellt aus verschiedenen luftfahrtzugelassenen Kunststoffen
  • Vielfältige Geometrien möglich
  • Kleinmengen möglich
  • Luftfahrtzugelassene Materialien in Anlehnung an FAR 25.853 und ABD0031

Composite Verarbeitung

Luftfahrt

In der Composite Verarbeitung fertigen wir für Sie, individuelle, hochwertige und nach Ihren Designwünschen entsprechenden Baugruppen und Möbel.

Beispiele

Schubladenorganisator:

Ausziehbare Bar mit Spiegelrückwand und LED-Beleuchtung:

3D-Printing

3D-Druck

Stükerjürgen Aerospace Composites GmbH & Co. KG bedient sich im Bereich der additiven Fertigung (3D-Printing) des FDM-Prozesses (Fused Deposition Modeling).

FDM ist ein Fertigungsverfahren bei dem ein Werkstück schichtweise aus einem schmelzfähigen Kunststoff aufgebaut wird.

Erfahren Sie mehr:

 

 

 

Ab sofort erhalten Sie bei Ferdinand Stükerjürgen auch die für den 3D-Druck erforderlichen Kunststofffilamente.

Spritzguss

Partition

Das Spritzgussverfahren ist ein Herstellungsprozess, bei dem das Material in eine Form gespritzt wird.

Das Spritzgussverfahren zählt zu den häufigsten Fertigungsverfahren und ermöglicht es, Formteile aus Kunststoff in kleiner und großer Stückzahl kostengünstig herzustellen. Dabei lassen sich nahezu unendlich viele Formen und Oberflächenstrukturen realisieren. Das Verfahren ist vor allem bei großen Produktionsmengen wirtschaftlich einsetzbar. Für maximale Wiederhol- und Passgenauigkeit wird gesorgt und auf perfekte Maßhaltigkeit und Farbtreue Ihrer Spritzgussartikel geachet.

  • Bauteile von 0,1g bis 6.000g
  • Interner gasgefüllterDruckprozess
  • Inserts-und Outsert-Technik
  • Silikoneinspritzung

Extrusion

Luftfahrt

Die Extrusion ist ein fortlaufender Herstellungsprozess für die Produktion von Profilen.

Ein Thermoplast oder Elastomer wird kontinuierlich aus einer formgebenden Düse herausgepresst. Die Produktkennzeichnung erfolgt linear durch Offsetdruck, Tintenstrahldruck oder Heißdruck.

Verschiedene Rohre und High-Tech Profile:

  • Gewicht von 10 Gramm bis 6.000 Gramm pro Meter
  • Maximale Breite von 700 mm
  • Direkte Einbindung von Löchern, Schablonen und Aufdrucken

Maschinenpark:

  • Vollautomatisierte Ausstattung
  • Maschinen durch Infrarotlicht reguliert
  • Mikroprozessorgesteuertes Temperaturregulationssystem

Kennzeichnung durch:

  • Offsetdruck
  • Tintenstrahldruck
  • Heißprägen/Prägefoliendruck
Wir verarbeiten folgende Materialien:
 

Tiefziehen

Tiefziehen
Tiefziehen

Das Tiefziehen ist ein Verfahren zur Umformung thermoplastischer Kunststoffe, wobei eine Platte erhitzt und durch ein Vakuum mittels eines Tiefziehwerkzeuges geformt wird.

Dieses Herstellungsverfahren erfordert noch ein Entgraten durch CNC-Fräsmaschinen. Es handelt sich hierbei um eine wirtschaftliche Lösung für Prototypen und Kleinserien.

  • Große Teile bis zu 2400 x 1200 x 900 mm möglich
  • Wirtschaftliche Lösung
  • Geeignet für Prototypen und Kleinserien
  • Zutreffend für Sichtbauteile (kein Lackieren erforderlich)
  • Strukturierte oder glatte Oberflächen verfügbar
  • Verschiedene Farben verfügbar
  • Betriebseigene Plattenproduktion (Material PEI und PC)

 
 

STIn

Kunststoff

STIn für Kleinserien & Prototypen im Bereich Spritzguss

STIn ist ein Verfahrenskonzept für die Herstellung von Kleinserien- und
Prototypenbauteilen aus thermoplastischen Kunststoffen im
Spritzgussverfahren. Die Bauteile werden in speziellen Werkzeugsystemen,
die aus verschiedenen Materialien (je nach Stückzahl und
Kunststoffmaterial) gefertigt werden können, produziert. Die Lieferzeit
der Bauteile, ab Freigabe der Konstruktionsdaten, beträgt 3 bis max. 4
Wochen

STEx

Kunststoff

STEx für Kleinserien & Protoytpen im Bereich  Extrusion

STEx ist ein Verfahrenskonzept für die Herstellung von Kleinserien- und Prototypenbauteilen aus thermoplastischen Kunststoffen im Extrusionsbereich. Die Extrudate werden in speziellen Werkzeugsystemen, die aus verschiedenen Materialien (je nach Stückzahl und Kunststoffmaterial) gefertigt werden können, produziert. Die Lieferzeit der Extrudate, ab Freigabe der Konstruktionsdaten, beträgt 3 bis max. 4 Wochen.

EMC

Luftfahrt

EMC steht für „Extrusion-Moulding-Combination” und ist entwickelt worden wenn Baugruppen in verschhiedenen Längen benötigt werden.

Individuelle Kabinengestaltung zu geringen Kosten

Die Kombination von Spritzgussbauteilen mit Extrusionsprofilen erlaubt, mit nur einem Werkzeugset, die fertigen Bauteile in verschiedenen Längen herzustellen. Die Bauteile sind lackiert oder mit einem speziellem Design nach Ihren Wünschen gefertigt.

Vorteile:
  • Kostengünstige Lösung
  • Einbaufertige Bauteile
Für die Luftfahrtindustrie werden Kunststoffe in Anlehnung an FAR 25.853 und ABD0031 verarbeitet.

Sandwich

Sandwich

SAC Sandwich ist eine wirtschaftliche Lösung für sehr leichte und stabile Baugruppen.

SAC Sandwich ist eine wirtschaftliche Lösung für sehr leichte und stabile Baugruppen.

Das Design ist flexibel, und kann an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Vorteile:

  • Sehr leicht
  • Hohe Stabilität
  • Wirtschaftliche Lösung
  • Hergestellt aus verschiedenen luftfahrtzugelassenen Kunststoffen
  • Vielfältige Geometrien möglich
  • Kleinmengen möglich
  • Luftfahrtzugelassene Materialien in Anlehnung an FAR 25.853 und ABD0031

Composite Verarbeitung

Luftfahrt

In der Composite Verarbeitung fertigen wir für Sie, individuelle, hochwertige und nach Ihren Designwünschen entsprechenden Baugruppen und Möbel.

Beispiele

Schubladenorganisator:

Ausziehbare Bar mit Spiegelrückwand und LED-Beleuchtung:

„Get in touch“

Wir beraten Sie gerne!

Für offene Fragen oder ein individuelles Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontaktformular
E-Mail: info.sac@stuekerjuergen.de
Tel.: +49 5244 404 – 0
Fax: +49 5244 404 – 844